Vorstellungsrunde.

Hallo Mitmensch,

ich bin einer Deiner Mitmenschen. Vielleicht kennen wir uns bereits, vielleicht auch noch nicht. Aber erstmal: Schön, dass Du da bist.
Du bist meine Hoffnung. Das klingt furchtbar theatralisch, aber im Kern stimmt es vielleicht.
Vor nicht einmal zwei Stunden lag ich wie ein Häufchen Elend in meinem Bett, mein Mascara vom weinen verlaufen und mein Inneres wieder einmal vollkommen umgeworfen.
Und wenn Du mich fragen würdest, ob es dafür einen Grund gab, dann könnte ich Dir nur antworten: Ja, aber ich kenne ihn nicht.
Ich bin gerade einmal 27 Jahre alt, aber immer wieder voller Sinnkrisen. Voll von Traurigkeit. Und manchmal, also oft, da fühle ich mich furchtbar verloren auf dieser Welt.
Diagnose: Depression. Depression, so nennt sich das Schreckgespenst also (auch wenn er für viele nur ein Modebegriff darstellt). Dieser Blog ist Antwort darauf und Du ein Teil meines Weges. Vielleicht weil Du mitliest, vielleicht weil Du kommentierst, vielleicht weil wir miteinander kommunizieren. Ich glaube, jede Depression fürchtet sich vor Mitmenschen. Vielleicht, weil sie durch sie nicht mehr ganz so bestimmend sein kann. Vielleicht, weil sie dann um ihre Selbstfixierung fürchten muss.
Welt, ich will Teil von Dir sein. Und wenn auch nur ein Bruchteil davon.

Veröffentlicht von schuhbaendel

"Es" sucht sich gerade noch selbst.

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: